Qualitätsmanagement

Der Weg zur ständigen Verbesserung

Die ausserklinische Intensivpflege ist von einem permanenten Wandel und der stetigen Weiterentwicklung geprägt. Qualitätsansprüche in der Betreuung und Versorgung von Pflegebedürftigen steigen.

Diesen Herausforderungen stellt sich Ausserklinische Intensivpflege.

Gemäß dem kontinuierlichen Verbesserungsprozess müssen deshalb die Betreuungsleistungen ständig optimiert, neue Konzepte entwickelt, sowie neueste pflegewissenschaftliche Erkenntnisse in die Versorgungsprozesse implementiert werden.

Das Qualitätsmanagement Ausserklinische Intensivpflege unterstützt die vereinbarte Qualität mit den Pflegekassen. Wir arbeiten stets eng zusammen und stellen uns den wachsenden Herausforderungen der ambulanten und ausserklinischen Intensivpflege. Entwicklungen und Veränderungen der Pflegeprozesse werden aufgegriffen und umgesetzt. Darüber hinaus prüft das Team des Qualitätsmanagements regelmässig die Prozesse, sowie die erreichte Ergebnisqualität der Versorgungsleistungen in Form von Pflegevisiten.

Hierbei wird neben der Erfüllung der gesetzlichen Mindestanforderungen insbesondere auch auf die hohen unternehmensinternen Qualitätsansprüche geachtet. Das Ermitteln und Auswerten von geeigneten Daten innerhalb unseres Pflegedienstes ist die Voraussetzung, um die richtigen Entscheidungen treffen und erforderliche Verbesserungsmassnahmen einleiten zu können. Hierzu wurden die entsprechenden Informationsquellen ermittelt, gesammelt und die erforderlichen Daten als Eingabe für Entscheidungsprozesse bestimmt.

Entscheidungen für effektive Nutzungen vorhandener Daten ist das Festlegen und Funktionieren der Informationswege, um die jeweils erforderlichen Daten zum richtigen Zeitpunkt am richtigen Ort dem Entscheider gezielt zur Verfügung zu stellen.

Ein umfassendes QM in der ambulanten und ausserklinischen Intensivpflege braucht interne Instrumentarien und Kontrollfunktionen.

Das Dokumentationssystem Ausserklinische Intensivpflege umfasst die ständige, fortlaufende Dokumentation aller pflegerischen Tätigkeiten, aller ärztlichen Anordnungen, aller Gespräche, Besuche und Visiten. So können wir die Patientenentwicklung objektiv bewerten, gegebenenfalls Verbesserungen in der Pflegeplanung vornehmen.

Individuell gestaltete kleine Teams geben unseren Kunden das hohe Maß an Sicherheit, Vertrauen und Zufriedenheit. Dies vereinfacht die Kommunikation zwischen Kunden, Pflegekräften, Pflegedienstleitung, Inhaber und den Kooperationspartnern.